99cd22bd

3.1.4.4.10. Die Montage des Motors

Im Laufe der Montage des Motors ist nötig es auf zu beachten:

  – Sorgfältig die Wäsche aller Details;
  – Den Ersatz beschädigt (oder abgenutzt) uplotnitelnych der Ringe und der Papierverlegungen;
  – Die Beachtung der entsprechenden Momente der Verzögerung der Schnitzvereinigungen;
  – Die Nutzung der neuen Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder und ihre Verzögerung in der entsprechenden Reihenfolge;
  – Die Beachtung der richtigen Kombinationen der zusammenwirkenden Elemente (sollen sich in den selben Stellen befinden, in die sie vor der Auseinandersetzung des Motors gelegen waren).

Die Bezeichnung auf dem Grund des Kolbens des Motors DOHC

Der Zeiger soll bei der Montage zur Seite des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung (zu peredu des Motors) auf dem Grund des Kolbens gerichtet sein.

Die Bezeichnung kryschek der Triebstangen des Motors DOHC

Die Zeichnung ober – die Bezeichnung der Komplettierung mit der Triebstange.
Die Zeichnung unter – die Bezeichnung der richtigen Lage des Deckels bezüglich der Triebstange.

Die Messung des Spielraums des Kolbens im Zylinder


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Des Deckels der gründlichen Lager ohne Beilagen anzuziehen und, ihre Bolzen der Befestigung vom notwendigen Moment festzuziehen.
2. Den Motor auf 180 ° (die Öffnungen der Zylinder nach oben umzudrehen).
3. Die Durchmesser der Zylinder zu messen. Wenn diese Durchmesser die entsprechenden Größen übertreten (siehe den Unterabschnitt 3.1.4.3.1.2), ist nötig es pereschlifowat die Zylinder auf den Reparaturumfang oder, den Block der Zylinder des Motors zu ersetzen und, die entsprechenden Kolben auszuwählen.
4. Des Deckels der gründlichen Lager abzunehmen.

Die Messung des Spielraums in den gründlichen Lagern der Kurbelwelle

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Beilagen in die Sättel der gründlichen Lager des Blocks der Zylinder einzustellen.
2. Die Kurbelwelle in den Lagern festzustellen.
3. Entlang gründlich schejki in deren Lager zu legen es soll der Spielraum, den Messkern Plastigage von der Länge der gleichen Breite der Beilage gemessen sein, den entsprechenden Deckel des gründlichen Lagers zusammen mit seiner Beilage anziehen und, die Bolzen der Befestigung des Deckels vom notwendigen Moment festzuziehen.

Die Warnung

Im Laufe dieser Operation darf man nicht die Kurbelwelle drehen.


4. Den Deckel des gründlichen Lagers zusammen mit seiner Beilage abzunehmen.
5. Die Breite des deformierten Messkernes mit der Skala, die zusammen mit dem Kern geliefert wird und auf dieser Grundlage zu vergleichen, den Spielraum schejki im Lager zu bestimmen. Wenn der Spielraum die zulässigen Grenzen übertritt, so ist nötig es die gründlichen Beilagen zu ersetzen.

Die Montage des Motors

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Beilagen der gründlichen Lager in den Netzen des Blocks der Zylinder des Motors (die äusserliche Oberfläche der Beilagen nicht einzuölen festzustellen).
2. Die Oberfläche des Gleitens der Beilagen der gründlichen Lager für den Motor einzuölen und, die Kurbelwelle in den gründlichen Lagern festzustellen.
3. Des Deckels der gründlichen Lager anzuziehen (der Zeiger auf dem Deckel ist zu peredu des Motors) zusammen mit ihren Beilagen (mit der Oberfläche des Gleitens auch eingeölt für den Motor gerichtet) und, die hartnäckigen Halbringe der Kurbelwelle in die Netze des mittleren gründlichen Lagers einzustellen.
4. Den mikrometrischen Indikator zur Achse der Kurbelwelle für die Messung axial ljufta der Welle festzustellen.
5. Mit Hilfe des Schraubenziehers, prodolno die Kurbelwelle innerhalb axial ljufta zu verschieben und die Aussagen des Indikators zu lesen.
6. Diese Bedeutung mit der richtigen Größe zu vergleichen (siehe den Unterabschnitt 3.1.4.3.1.3).
7. Notfalls die hartnäckigen Halbringe der Kurbelwelle durch die Halbringe der geforderten Dicke, für die Versorgung des richtigen axialen Spielraums der Kurbelwelle und wieder zu ersetzen, diesen Spielraum zu prüfen.
8. Den Spielraum der Schlösser der Kolbenringe nach ihrer Anlage in die Zylinder des Motors zu prüfen. Notfalls die Ringe zu ersetzen, die den falschen Spielraum des Schlosses haben.
9. Die geprüften Ringe auf die Kolben anzuziehen.
10. Die Schlösser der Ringe gleichmäßig nach dem Perimeter jedes Kolbens aufzustellen. Es betrifft auch die Elemente maslos'emnogo des Rings in Bezug darauf ekspanderu (der aufblähenden Feder).
11. Die Kolben zusammen in die Triebstangen in die Zylinder des Motors einzustellen. Der Zeiger soll zur Seite des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung (in der Richtung pereda des Motors) auf dem Grund des Kolbens gerichtet sein.
12. In die unteren Köpfe der Triebstangen schatunnyje die Beilagen mit der Oberfläche des Gleitens eingeölt für den Motor einzustellen.
13. Des Deckels der Triebstangen zusammen mit den Beilagen anzuziehen, die neuen Bolzen zuzuschrauben und, die Bolzen der Triebstangen vom entsprechenden Moment festzuziehen.
14. Die Größe des axialen Spielraums der Triebstangen auf schatunnych schejkach der Welle zu prüfen.
15. In die Öffnung ausgangs der Kurbelwelle das neue Lager der primären Welle der Getriebe einzudrücken.
16. Aus hinter des Deckels des Blocks der Zylinder hinter uplotnitelnoje den Ring der Kurbelwelle herauszuziehen.
17. Den hinteren Deckel zum Block der Zylinder des Motors anzuschrauben.
18. Für den Motor die Kante neu uplotnitelnogo die Ringe der Kurbelwelle einzuölen und, es auf den hinteren Deckel des Blocks der Zylinder mit Hilfe der Platte und zwei Bolzen der Befestigung des Schwungrades anzuziehen (der Innendurchmesser der Platte soll grösser verdichteten Durchmessers der Welle sein, und der Außendurchmesser soll dem Außendurchmesser hinter uplotnitelnogo die Ringe gleich sein).
19. Zum Block der Zylinder den Vorderdeckel zusammen mit der neuen Verlegung anzuschrauben.
20. Unten zum Block der Zylinder die Scheidewand der fetten Schale (deflektor die Öle) und masloprijemnik der fetten Pumpe und das Netz mit der neuen Verlegung anzuschrauben.
21. Die fette Schale mit der neuen Verlegung festzustellen., die Bolzen der Befestigung vom notwendigen Moment festziehend.
22. Von den neuen Bolzen das Schwungrad zur Kurbelwelle anzuschrauben.
23. Otzentrirowat die Disk der Kupplung und den führenden Teil der Kupplung am Schwungrad zu befestigen.
24. Den Sensor der Lage der Kurbelwelle und den Sensor des Drucks des Öls anzuschrauben.
25. Die fette Pumpe festzustellen (siehe den Unterabschnitt 3.1.4.4.11).
26. Auf dem Block der Zylinder den fetten Filter und die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit festzustellen.
27. Die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder festzustellen.
28. Den Kolben des 1. Zylinders in der Entfernung neben 20 mm von WMT festzustellen.
29. Den Kopf des Blocks der Zylinder festzustellen, in die Öffnungen die neuen Bolzen der Befestigung des Kopfes zuzuschrauben und, in ihrer entsprechenden Weise festzuziehen (die Beschreibung der Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder siehe im Unterabschnitt 3.1.4.4.8).
30. Einzuölen und in richtend hydraulisch tolkateli festzustellen.
31. Für den Motor die Lager raspredwalow einzuölen und, auf ihnen der Welle festzustellen.
32. Des Deckels der Lager raspredwalow anzuziehen und, ihre Bolzen vom entsprechenden Moment festzuziehen.
33. Die Sternchen und priwodnuju die Kette des Systems der Gaswechselsteuerung festzustellen (siehe den Unterabschnitt 3.1.4.4.7).
34. Ober richtend die Ketten festzustellen.
35. Die Kette und das Sternchen des Antriebes der fetten Pumpe anzuziehen.
36. natjaschnoje die Einrichtung der Kette der fetten Pumpe festzustellen.
37. schponku in der Rille der Kurbelwelle festzustellen.
38. Den unteren Mantel kardannyj die Ketten des Systems der Gaswechselsteuerung anzuziehen.
39. Den Dämpfer krutilnych der Schwingungen der Kurbelwelle festzustellen, otzentrirowat den unteren Mantel kardannyj die Ketten des Systems der Gaswechselsteuerung und seine Bolzen vom entsprechenden Moment festzuziehen.
40. Den oberen Mantel kardannyj die Ketten des Systems der Gaswechselsteuerung anzuziehen, das Verpacken seiner Verlegung beachtend, und die Bolzen seiner Befestigung vom entsprechenden Moment festzuziehen.
41. Den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder zusammen mit der neuen Verlegung festzustellen, die Bolzen ihrer Befestigung vom entsprechenden Moment festziehend.
42. Den Pfropfen der Ablasses des Systems der Abkühlung zusammen mit der neuen Verlegung zuzuschrauben.
43. Die Zündkerzen zuzuschrauben, die Leitungen der hohen Anstrengung anzuschalten und, ihre Halterung anzuschrauben.
44. Der Rohrleitung des Systems der Lüftung kartera festzustellen.
45. Den Generator festzustellen, klinowoj den Riemen des Antriebes des Generators und der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit anzuziehen und, seine Spannung zu regulieren.
46. Den Motor mit der notwendigen Anzahl des entsprechenden Öls auszufüllen und, das Register des Niveaus des Öls einzustellen.