99cd22bd

3.1.4.4. Die Bedienung und die Reparatur

Die Konstruktion und das Funktionieren der Zündanlage

Beider Typs des Motors DONS werden mit der elektronischen Zündanlage ausgestattet:

  – Die Motoren mit dem Vergaserbrennstoffsystem: die Zündanlage ESC II;
  – Die Motoren mit der Einspritzung: die Zündanlage JEJES IV.

Die Zündanlage ESC II

Das elektrische Schema der elektronischen Zündanlage ESC des II. Vergasermotor DOHC 2,0 дм3

Und – das elektromagnetische Ventil der Überdeckung der Abgabe des Brennstoffes nach der Ausschaltung des Motors,
B – der Generator,
C – resistornyj das Heizelement der automatischen Starteinrichtung des Vergasers,
D – der Schalter die Zündungen,
E – das Modul der Verwaltung von der Zündung ESC II,
F – der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit,
G – der Sensor der Lage und der Zahl der Wendungen der Kurbelwelle,
H – die Zündspule,
J – der Akkumulator,
K – der Stecker der Kodierung oktanowogo die Zahlen des Brennstoffes

Dieses System enthält:

  – Der Zündverteiler mit dem Verteiler der hohen Anstrengung und dem kontaktlosen Sensor der Halle, der die Rolle des Sensors der Zahl der Wendungen der Kurbelwelle des Motors erfüllt;
  – Die Zündspule;
  – Der Vakuumsensor im Einlasskollektor;
  – Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit;
  – Der Sensor der neutralen Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen der automatischen Getriebe (nur in den Autos mit der automatischen Getriebe).

Das elektronische Modul der Verwaltung der Zündung ESC II bekommt die Signale von diesen Sensoren und auf ihrer Grundlage und den Daten, die in seinem Gedächtnis enthalten sind, wählt optimal, für die gegebenen Bedingungen der Arbeit des Motors, den Moment der Unterbrechung des Stromes im primären Wickeln der Zündspule, und dadurch den optimalen Winkel des Zuvorkommens der Zündung aus. Dann nimmt den Strom im primären Wickeln auf und unterbricht den Strom in ihr im Moment, wenn im nächsten Zylinder die Zündung geschehen soll, reicht den Strom in dieses Wickeln usw. wieder

Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung wird entsprechend den bekommenen Signalen und den Daten enthalten seiend im Gedächtnis des elektronischen Moduls ständig reguliert.

In den Motoren mit dem Vergaser korrigiert das Modul der Verwaltung der Zündung ESC II auch die Lage drosselnoj saslonki während des Leerlaufs je nach der Zahl der Wendungen, der Belastung auf den Motor (zum Beispiel, den Einschluss der Sendung in der automatischen Getriebe oder den Einschluss des Kompressors der Klimaanlage), des thermischen Zustandes des Motors, sowie von der Lage drosselnoj saslonki.

Die Prüfung der Elemente der Zündanlage ESC II


Das testbare Element
Die Messung zwischen den Kontakten
Die Zündung
Die Bedeutung
Die Bemerkungen
Die Vereinigung kartera mit der Masse
"16" und die Masse
"3" und die Masse
Es ist ausgeschaltet
0 – 0,5 Ohm
 
Der Korrektor oktanowogo die Zahlen des Brennstoffes
"7" und "16"
"19" und "16"
Es ist ausgeschaltet
Der Widerstand unendlich groß
Vor der Prüfung, das Modul ESC II auszuschalten
Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit
"10" und "22"
Es ist ausgeschaltet
37 Klumpen bei 20 ° Mit
4 Klumpen bei 80 ° Mit
 
Das elektromagnetische Ventil des Dämpfers des Hebels drosselnoj saslonki
"24" und "4"
Es ist ausgeschaltet


Es ist aufgenommen
Der Widerstand unendlich groß

65 – 80 Ohm
Wenn ist
Der Sensor der Lage der Kurbelwelle
"5" und "18"
"17" und "16"
Es ist aufgenommen
300 – 500 Ohm
Der Widerstand unendlich groß
 
Die Stromversorgung des Moduls ESC II
"4" und "16"
Es ist aufgenommen
10 – 14 IN
 

Die Warnung

Die Methode der Prüfung der Elemente der Zündanlage des Motors DOHC, der mit dem System der Einspritzung des Brennstoffes eingehenden in Steuersystemes den Motor JEJES IV vereinigt ist, ist in der Abteilung der Einspritzung des Brennstoffes gebracht.


Die Zündanlage JEJES IV

Diese Zündanlage funktioniert auf dem selben Prinzip, dass auch die Zündanlage ESC II, mit der Einspritzung des Brennstoffes ins allgemeine Steuersystem des Motors JEJES IV nur vereinigt ist, und die elektronische verwaltende Einrichtung verwaltet auch das System der Einspritzung.
Die Warnung

Die beschriebenen Zündanlagen fordern die Regulierung nicht.


Die Abnahme und die Anlage des Zündverteilers

Die Abnahme und die Anlage des Zündverteilers stellen die großen Schwierigkeiten nicht vor. Die Elemente der Zündanlage des Motors DOHC sind auf der Zeichnung dargestellt.

Die Elemente der Zündanlage des Motors DOHC

1 – der Deckel, des Verteilers,

2 – der Rotor des Verteilers,

3 – die Platte,

4 – powodok,

5 – die Leitung der hohen Anstrengung der Kerzen die Zündungen,

6 – die Zündkerze,

7 – die Leitung der hohen Anstrengung die Zündspulen,

8 – die Zündspule,

9 – das elektronische Modul der Verwaltung der Zündung


Den Zündverteiler kann man nur in ein, die richtige Lage feststellen.

Die Prüfung der Elemente der Zündanlage

Im Vergasermotor DOHC ist nötig es den Mehrkontaktstecker des Moduls der Verwaltung der Zündung ESC II auszuschalten und, mit Hilfe des Multimeters den Widerstand und die Anstrengung auf den gewählten Kontakten des Steckers entsprechend der gebrachten Tabelle zu messen.

Im Falle der falschen Bedeutungen der elektrischen Kennwerte, bevor das vorliegende Element beschädigt zu halten, es ist nötig den Zustand der entsprechenden elektrischen Kontur zu prüfen.