99cd22bd

3.2.1.9. Die Montage des Motors

Die Identifizierungsbezeichnungen und die Zeichen der richtigen Lage des Kolbens und der Triebstange

1 – die Bezeichnung des Durchmessers des Kolbens,
2 – die Bezeichnung der Richtung der Anlage in den Zylinder (der Zeiger soll zur Seite des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung gerichtet sein),
3 – die Bezeichnung der Richtung der Anlage der Triebstange bezüglich des Kolbens (der Buchstabe "F" soll auf-korrigiert zur selben Seite, dass auch der Zeiger auf dem Grund des Kolbens sein),
4 – die Bezeichnung der Nummer des Zylinders,
5 – die Bezeichnung der Länge der Triebstange,
6 – die Bezeichnung der Masse der Triebstange


Die Stellen des Auftragens der hermetisierenden Paste auf der Oberfläche des Blocks der Zylinder des Motors


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die hartnäckigen Halbringe der Kurbelwelle in die Netze durchschnittlich den gründliche Lager festzustellen, die fetten Rillen der Halbringe nach draußen des gründlichen Lagers richtend.
2. Die Beilagen der gründlichen Lager einzustellen.
3. Gründlich und schatunnyje schejki der Welle und die Beilagen der gründlichen Lager einzuölen.
4. Die Kurbelwelle auf den Beilagen der gründlichen Lager im Block der Zylinder des Motors festzustellen.
5. Des Deckels der gründlichen Lager (die Zeiger auf kryschkach gerichtet in die Seite des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung) zusammen mit den Beilagen festzustellen.
6. Das Schnitzwerk der neuen Bolzen der Befestigung kryschek der gründlichen Lager einzuölen.
7. Die Bolzen der Befestigung kryschek der gründlichen Lager vom entsprechenden Moment festzuziehen.
8. Wenn die Kolbenringe abgenommen wurden, so sie auf die Kolben von der Aufschrift "TOP", gerichtet in die Seite des Grundes des Kolbens festzustellen.
9. Die Schlösser der Ringe unter dem Winkel 120 ° aufzustellen.
10. Die glatte Oberfläche der Zylinder, die Seitenoberfläche der Kolben und die Kolbenringe einzuölen.
11. Die Halbbeilagen in den Gründungen der Triebstangen festzustellen.
12. Die Knoten den Kolben-Triebstange in den Zylinder festzustellen, die Einstelzeichen beachtend (siehe die Abb. die Identifizierungsbezeichnungen und die Zeichen der richtigen Lage des Kolbens und der Triebstange):
      – Die Triebstange und der Deckel sind von der Nummer des Zylinders, in der (der Zylinder №1 seitens des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung bestimmt sind) bezeichnet;
      – Der Zeiger auf dem Grund des Kolbens und der Buchstabe "F" auf der Seitenoberfläche schejki der Triebstange sollen zur Seite des Antriebes des Systems der Gaswechselsteuerung gerichtet sein;
      – Die Triebstangen sind auf vier Selektionsgruppen geteilt, die sich die Entfernung zwischen den Achsen der Öffnungen des Kopfes und die Gründungen unterscheiden; es lässt zu, bis zu Minimum den Unterschied wystupanija des Kolbens über der oberen Ebene des Blocks der Zylinder (und dadurch und den Unterschied der Stufe der Kompression in den abgesonderten Zylinder zu beschränken); die Selektionsgruppe der Entfernung zwischen den Achsen der Triebstangen wird von den Buchstaben "Und", "In", "Mit" und "D", ausgeschlagen auf kryschkach der Triebstangen (bezeichnet der Buchstabe "Und" verhält sich zu den kürzesten Triebstangen);
      – Die Triebstangen sind auf zwei Selektionsgruppen je nach ihrer Masse geteilt: "light" (leicht) und "heavy" (schwer); alle Triebstangen im Motor sollen zur einer und derselbe Gruppe nach der Masse gehören.
13. Die Halbbeilagen in des Deckels der Triebstangen einzustellen.
14. schatunnyje die Beilagen und schejki der Welle einzuölen.
15. Des Deckels der Triebstangen festzustellen, ihre Bezeichnung beachtend (siehe die Abb. die Identifizierungsbezeichnungen und die Zeichen der richtigen Lage des Kolbens und der Triebstange).
16. Die neuen Bolzen der Befestigung kryschek der Triebstangen einzustellen und, ihr Schnitzwerk einzuölen.
17. Die Bolzen der Befestigung kryschek der Triebstangen vom entsprechenden Moment festzuziehen.
18. Die Verlegung des runden Schnitts der Rohrleitung der Abgabe des Öls zur fetten Pumpe einzuölen.
19. Die Rohrleitung der Abgabe des Öls festzustellen und, zu prüfen, ob sich die Verlegung auf der entsprechenden Stelle befindet.
20. Den hinteren Deckel der Kurbelwelle zusammen mit der neuen Verlegung festzustellen, die die untere Ebene des Blocks der Zylinder des Motors erreicht.
21. Mit Hilfe der Verwendung 21.148 und des Bolzens der Befestigung die Scheibe der Kurbelwelle, die Vorderplatte des Blocks der Zylinder zusammen mit der neuen Verlegung festzustellen.
22. Den Flur schejku der Kurbelwelle und die Verlegung des runden Schnitts der Scheibe einzuölen.
23. Die Scheibe auf die Kurbelwelle festzustellen, beachtend, damit sich schponotschnyj der Falz mit schponkoj in schejke genau gegenüber dem Falz in der Scheibe befand.
24. Die Zwischenwelle und die Büchse der Lager im Block der Zylinder, sowie die Vorderstützplatte einzuölen.
25. In den Block der Zylinder die Zwischenwelle zusammen mit der Stützplatte festzustellen.
26. Die angegebenen Stellen einzuschmieren (siehe die Abb. der Stelle des Auftragens der hermetisierenden Paste auf der Oberfläche des Blocks der Zylinder des Motors): von der feinen Schicht der hermetisierenden Paste und die fette Schale zusammen mit der neuen Verlegung festzustellen.
27. Zuerst vier Bolzen der Befestigung in den Winkeln der fetten Schale einzustellen, von ihrer Hand zuzuschrauben, dann, einzustellen und von der Hand die übrigen Bolzen der Befestigung der fetten Schale zuzuschrauben.
28. Die Bolzen – mit Ausnahme der Bolzen in den Winkeln der Schale – den entsprechende Moment festzuziehen.
29. Die Bolzen in den Winkeln der fetten Schale vom entsprechenden Moment festzuziehen.
30. Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit zusammen mit der neuen Verlegung festzustellen.
31. In die fette Pumpe neben 10 cm3 des Öls zu überfluten.
32. Die fette Pumpe festzustellen.
33. Den fetten Filter anzuschrauben.
34. Den Kopf des Blocks der Zylinder des Motors festzustellen (siehe den Unterabschnitt 3.2.1.4.4).
35. Den Generator festzustellen.
36. Die Brennstoffpumpe festzustellen (siehe den Unterabschnitt 3.2.1.3.3)
37. Die Scheibe auf die Kurbelwelle festzustellen.
38. Das Schwungrad auf die Kurbelwelle festzustellen.
39. Auf das Schwungrad die Kupplung festzustellen.
40. Den Starter festzustellen.
41. Den Abschlußkollektor festzustellen.