99cd22bd

6.3.6. Die Probe der Überlastung des Motors von der hydrokinetischen Sendung

Der Motor soll nur bei den Lagen des Hebels der Umschaltung der Sendungen "R" und "N" gestartet werden. Bei dem Motor, der im Leerlauf arbeitet, die Anlage des Hebels der Umschaltung der Sendungen in eine der Lagen "R", "D", "2" oder "1" soll den leichten Ruck des Autos herbeirufen.

Bei der Erhöhung der Zahl der Wendungen des Motors in der Lage "D" oder "R" und den gedrückte Bremspedal oder den festgezogene Hebel der Handbremse soll der Motor mit der Zahl der Wendungen nicht mehr arbeiten, als 2600 über / Minute Diese Probe mehr 5 Sekunden nicht dauern soll. Die Größen des Drucks sind bei der Kontrollzahl der Wendungen eben in der entsprechenden Tabelle im Unterabschnitt 6.3.1 im Leerlauf gebracht.