99cd22bd

3.1.3.15.2. Die Bedienung und die Reparatur

Die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung

CH = 8 mm – der Kontrollumfang
Und – die Mutter der Regulierung der Spannung des Taus des Mechanismus kick-down,
In – die Kontermutter,
Mit – die Mutter der Regulierung der Spannung
Des Taus des Pedals des Gaspedals,
D – die Hülle des Taus

Die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down


Die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in die 2. Versionen der Erfüllung

Und – das elektromagnetische Ventil,

In – der Körper,

Mit – die Halterung,

D – der Bolzen die Befestigungen,

JE – der Kugelfinger
Die Vereinigungen des Taus

Die Prüfung des Drucks des Öls in der automatischen Getriebe

Die Abnahme und die Anlage der Getriebe

Die Methode der Abnahme und der Anlage der Getriebe ist im Unterabschnitt 6.3.9 gebracht.

Die Abnahme und die Anlage des Taus der Reduktion der Sendungen (des Mechanismus rick-down)

Die Methode der Abnahme und der Anlage des Taus der Reduktion der Sendungen ist im Unterabschnitt 6.3.10 gebracht.

Die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down (die 1. Version der Erfüllung)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Mutter () (es siehe die Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung) die Regulierungen der Spannung des Taus des Mechanismus kick-down und ihre Kontermutter zu schwächen, ().
2. Die Mutter und die Kontermutter bis zum Ende des Schnitzwerks zu versetzen.
3. Bis zum Anschlag auf das Pedal des Gaspedals zu drücken und, sie in dieser Lage festzulegen.
4. Die Mutter () die Regulierungen der Spannung des Taus des Pedals des Gaspedals bis zum Erhalten des Umfanges CH = 10 mm umzudrehen (es siehe die Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung).
5. Für die Prüfung des Umfanges () wird die Nutzung der Schablone entsprechend der Abb. die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down empfohlen.
6. Im Laufe der Wendung der Mutter () können sich die auf sie gestützte Feder und die Buchse nicht umdrehen, da es die Veränderung des Umfanges () während der Bewegung des Autos herbeigerufen hätte.
7. Nach der Regulierung, die Schablone herauszuziehen.
8. Zwischen den Elementen, für die der Umfang bestimmt ist (aufzustellen), die zweite Seite der Schablone entsprechend der Abb. die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down (die Breite 8 mm) und das Pedal des Gaspedals zu entlassen. Die Schablone soll zugedrückt von diesen Elementen bleiben.
9. Von der Hand die Hülle (D) des Taus des Mechanismus kick-down in der Richtung vorgeführt vom Zeiger zu schlürfen (siehe die Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung) um ljuft des Taus zu entfernen und, an die Hülle in dieser Lage zu halten.
10. Die Regelungsmutter zuzuschrauben () bis zu ihrer Stütze über die Platte des Mantels, und dann ihre Kontermutter (festzuziehen).

Die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down (die 2. Version der Erfüllung)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Bei einer beliebigen Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen, die Zündung einzuschalten und bis zum Anschlag das Pedal des Gaspedals zu drücken.
2. An das Pedal in dieser Lage zu halten.

Die Warnung

Man darf nicht den Motor starten.


3. Den Hebel des Mechanismus kick-down in der Getriebe bis zum Anschlag in der Richtung gegen den Uhrzeigersinn umzudrehen.
4. Das elektromagnetische Ventil vorwärts bis zur leichten Spannung seines Taus zu verschieben.
5. Erstens unter zwei Bolzen der Befestigung (D) (es siehe die Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in die 2. Versionen der Erfüllung) für die Fixierung des elektromagnetischen Ventiles, und dann den oberen Bolzen festzuziehen; beider Bolzens ziehen sich vom Moment 29–41 Nm hin.
6. Das Pedal des Gaspedals zu entlassen.
7. Die Regulierung – der Hebel des Mechanismus kick-down zu prüfen soll die Möglichkeit der Wendung in der Richtung gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag haben, wenn das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag gedrückt ist, und die Zündung ist aufgenommen. Das verwaltende Tau soll ein wenig gespannt sein.

Die Regulierung des Bands der Bremse der planetarischen Vordersendung

Die Methode der Regulierung des Bands der Bremse der planetarischen Vordersendung ist im Unterabschnitt 6.3.8 gebracht.

Die Prüfung des Niveaus des Öls

Die Methode der Prüfung des Niveaus des Öls in der automatischen Getriebe ist im Unterabschnitt 6.3.3 gebracht.

Die Prüfung des Drucks des Öls im Laufe der Arbeit der Getriebe

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Manometer zur Öffnung in kartere (es siehe die Abb. die Prüfung des Drucks des Öls in der automatischen Getriebe) nach der Extraktion des Pfropfens anzuschalten.
2. Die Sendung bis zur Arbeitstemperatur zu erwärmen. Den Druck des Öls während des Leerlaufs des Motors zu messen (die richtigen Bedeutungen – siehe im Unterabschnitt 6.3.1).
3. Wenn der Druck des Öls viel zu niedrig, so ist nötig es das Niveau des Öls und die Dichtheit des Körpers des hydraulischen Knotens der Verwaltung, kartera der hydrokinetischen Sendung und der fetten Pumpe zu prüfen.
4. Wenn der Druck des Öls viel zu hoch, so ist nötig es die Zahl der Wendungen des Leerlaufs, die Dichtheit der Vakuumrohrleitung des Reglers der Getriebe und seine Vereinigung mit dem Brennstoffsystem des Motors, den Vakuumregler der Getriebe und den hydraulischen Knoten der Verwaltung in der Getriebe zu prüfen.
5. Den Druck des Öls bei der Probe der Überlastung des Motors durch die hydrokinetische Sendung zu messen (beim stehenden Auto – sind die richtigen Bedeutungen im Unterabschnitt 6.3.1 gebracht).
6. Wenn der Druck viel zu niedrig, so ist nötig es vakuum- der Rohrleitung, das Ventil der Beschleunigung, den hydraulischen Knoten der Verwaltung, die Vordermehrscheibenkupplung und den hinteren Vakuumregler der Getriebe zu prüfen.
7. Im Falle des viel zu hohen Drucks ist nötig es den hydraulischen Knoten der Verwaltung in der Getriebe zu prüfen.

Die Probe der Überlastung des Motors durch die hydrokinetische Sendung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Messgerät der Zahl der Wendungen anzuschalten.
2. Den Hebel der Handbremse festzuziehen und, auf das Pedal der Arbeitsbremse zu drücken.
3. Den Hebel der Umschaltung der Sendungen der automatischen Getriebe in die gewählte Lage festzustellen (siehe den Unterabschnitt 6.3.1) und, das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag zu drücken.
4. Das Pedal in dieser Lage bis zur Stabilisierung der Aussagen des Messgeräts der Zahl der Wendungen des Motors (aber nicht mehr als 2 Sekunden festzuhalten).
5. Die Zahl der Wendungen in den Lagen "DE"; "D" und "R" soll 2000–2900 U/min bilden.
6. Den Hebel der Umschaltung der Sendungen in die Lage "N" zu übersetzen.
7. Den Motor im Leerlauf nicht weniger abzugeben, als auf 15 Sekunden damit die Getriebe abgekühlt hat, und, die Messung bei der nächsten Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen zu wiederholen.