99cd22bd

6.1.5. Die Auseinandersetzung und die Montage der Getriebe des Typs Mit

Carter der mechanischen Getriebe des Typs Mit


1 – der Vorderteil kartera,
2 – das Heckende kartera,
3 – der Deckel,
4 – die richtende Buchse wyschimnogo des Lagers die Kupplungen,
5 – die Verlegung des Deckels

Die Zahnräder der mechanischen Getriebe des Typs Mit

1 – die primäre Welle,
2 – die nochmalige Welle,
3 – die Achse des Blocks der Zahnräder der Zwischenwelle,
4 – das Zahnrad des ständigen Eingriffes der Zwischenwelle,
5 – die Achse des Zwischenzahnrades der hinteren Sendung,
6 – der Synchronisator der 3-3-4. Sendungen,
7 – der Synchronisator der 1-1-2. Sendungen,
8 – prezisionnyj das Lager,
9 – das Zahnrad des Antriebes des Tachometers
In den schwarzen Krügen sind die Nummern der Sendungen der abgesonderten Zahnräder (AR – die hintere Sendung) gebracht

Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen der Getriebe des Typs Mit

1 – der Hebel der Umschaltung der Sendungen,
2 – der Luftzug die Verwaltungen,
3 – der Ring der Einrichtung die Fixierungen,
4 – der Selektor,


5 – die Gabel der 3-3-4. Sendungen,
6 – die Gabel der 1-1-2. Sendungen,
7 – die Gabel der hinteren Sendung

Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Sperrring aus dem Netz im Heckende kartera die Getrieben herauszuziehen.
2. Die vollständig nochmalige Welle herauszuziehen (den kupferne Hammer schlagend).
3. Den Sperrring der Nabe des Synchronisators der 3-3-4. Sendungen abzunehmen, die Nabe des Synchronisators und das Zahnrad 3 Sendungen herauszuziehen (man kann den universellen Abzieher mit zwei Wangen ausnutzen).
4. Den Sperrring herauszuziehen und, von der nochmaligen Welle das Zahnrad des Antriebes des Tachometers, sowie die Kugel der Klinke abzunehmen.
5. Den Sperrring, prezisionnyj das Lager, sowie uplotnitelnoje den Ring von der nochmaligen Welle abzunehmen; im Laufe der Ausführung dieser Operation uperet das Zahnrad der 1. Sendung in den Stahlständer in Form vom Buchstaben U der entsprechenden Umfänge.
6. Den Sperrring der Nabe des Synchronisators der 1-1-2. Sendungen abzunehmen, und dann, vollständig den Synchronisator der 1-1-2. Sendungen abzunehmen.
7. Zwei Naben des Synchronisators, die mufty gleiten abzunehmen, die Zwiebäcke und die Federn herauszuziehen.
8. Das Auto zu heben.
9. Der Schild der Kupplung.
10. Die unteren Bolzen der Befestigung kartera die Kupplungen zum Block der Zylinder.

Die Montage der nochmaligen Welle

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Sorgfältig alle Details zu reinigen und, ihren technischen Zustand, und vor der Montage zu prüfen, für die Getrieben einzuölen.
2. Im Falle der Anlage der neuen werkseigenen Details ist nötig es ihre Arbeitsoberflächen, sowie die zusammenwirkenden Oberflächen der nochmaligen Welle mit dem speziellen Schmieren S-MIC-4505 A abzudecken.
3. Mit Hilfe des Schmierens die Zwiebäcke der Riegel zu den Naben der Synchronisatoren 1-1-2. und der 3-3-4. Sendungen "zu kleben". Gleitend mufty der Synchronisatoren auf die Naben einzustellen und, entsprechend ihren Bezeichnungen festzustellen.
4. Auf die nochmalige Welle die Nabe mit der Buchse des Synchronisators der 1-1-2. Sendungen einzustellen, rückwärts prototschku die Büchse, vorbestimmt für die Gabeln richtend. Den Sperrring festzustellen.
5. Den Ring des Synchronisators und das Zahnrad der 1. Sendung einzustellen. uplotnitelnoje den Ring so, dass es bolschi den Durchmesser einzustellen befand sich seitens des Zahnrades.
6. Die Dicke des notwendigen spannkräftigen Rings fixierend auf nochmalig der Welle das Lager zu bestimmen. Dazu ist nötig es auf dieselbe Weise, wie auch für den Fall, für die Getriebe des Typs zu handeln Und (siehe den Unterabschnitt 6.1.4).
7. Auf die nochmalige Welle das Kugellager, sowie den Sperrring der notwendigen Dicke festzustellen.
8. Die Oberfläche des Kugellagers mit dem universellen Schmieren für die genauen Lager abzudecken.
9. Das Kugellager auf die Stelle auf nochmalig der Welle mit Hilfe der Buchse der entsprechenden Umfänge oder anderen entsprechenden universellen Instruments einzudrücken.
10. Auf die nochmalige Welle das Zahnrad des Antriebes des Tachometers festzustellen und, die nochmalige Welle so damit die Vertiefung auf der Kugel des Riegels festzustellen befand sich oben. Die Kugel des Riegels im Netz festzustellen, es ist richtig, das Zahnrad des Antriebes des Tachometers auf der Welle festzustellen und, vom Sperrring festzulegen.
11. Auf die nochmalige Welle den Synchronisator der 3-3-4. Sendungen von der Ringverdickung vorwärts festzustellen. Den Sperrring festzustellen.
12. Das Heckende kartera die Getrieben mittels ihres Eintauchens ins heisse Wasser aufzuwärmen und, in ihr die nochmalige Welle festzustellen.
13. Den Sperrring auf die notwendige Stelle einzustellen. Dieser Ring soll sich im Netz im Heckende kartera die Getrieben befinden.

Die Auseinandersetzung und die Montage der primären und Zwischenwelle

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Von der primären Welle den Sperrring und das Lager abzunehmen.

Die Warnung

Für die Erleichterung der nachfolgenden Anlage des Lagers, auf seine Stelle den Sperrring des großen Durchmessers festzustellen.


2. Mit dem universellen Schmieren prezisionnyje die Lager der primären Welle abzudecken, das Lager einzudrücken und, den Sperrring des großen Durchmessers herauszuziehen.
3. (Eingestellt im Laufe der Abnahme der Achse der Zwischenwelle) den Kern aus der Öffnung im Block der Zahnräder der Zwischenwelle herauszuziehen. 29 Lagernadeln und die hartnäckigen Scheiben von zwei Seiten des Blocks der Zahnräder der Zwischenwelle herauszuziehen.
4. Wieder den herausgezogenen Kern in die Öffnung im Block der Zahnräder einzustellen. Von seinen beiden Seiten mit dem universellen Schmieren den Raum zwischen dem Kern und der Öffnung des Blocks der Zahnräder der Zwischenwelle auszufüllen.
5. Der Reihe nach von beiden Seiten festzustellen: die fernbetätige Buchse, den Satz der Lagernadeln und die zweite fernbetätige Buchse.
6. Mit Hilfe des Schraubenziehers uplotnitelnoje den Ring vom äusserlichen Ring des Lagers der primären Welle herauszuziehen.
7. Die Kante uplotnitelnogo die Ringe mit dem universellen Schmieren abzudecken.
8. Mit Hilfe der entsprechenden Verwendung vorsichtig, neu uplotnitelnoje den Ring ins Lager der primären Welle einzudrücken.